Monthly Archives: November 2014

Schweinsmedaillons mit Gorgonzola

Posted on by 0 comment

Lecker würzig

image

Zutaten für 2 Personen:

  •  300 g Schweinsfilet
  •  Speck (in Scheiben)
  •  60 g Gorgonzola
  •  Salz
  •  Pfeffer
  •  Thymian
  •  1/8 l Bouillon
  •  Öl
  •  Butter

 

Schweinsfilet in Medaillons schneiden und mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und mit jeweils einer Speckscheibe umwickeln. Medaillons in heißem Öl auf beiden Seiten anbraten. Gorgonzola in Stücke schneiden und auf die Medaillons legen. Medaiollons in eine Auflaufform legen und im vorgeheizten Backrohr bei 180°C ca. 8-10 Minuten überbacken. Bratrückstand mit Bouillon aufgießen, würzen und kurz kochen lassen. Kalte Butter in den Saft rühren und mit dem Medaillons servieren.

Dazu gab es Gorgonzola-Polenta. Dazu einfach Polenta wie üblich zubereiten und am Ende etwas Gorgonzola unterrühren.

Category: Hauptspeisen

Mini-Quiches

Posted on by 0 comment

Zwar etwas aufwändig, aber unglaublich lecker!

image

Zutaten für ca. 25 Stk.:

  •  220 g Mehl
  •  1 Ei
  •  1 Dotter
  •  100 g kalte Butter
  •  Salz
  •  100 g Frischkäse
  •  1 Ei
  •  1/8 l Sauerrahm
  •  Thymian
  •  Papierbackformen (5 cm)

 

Mehl mit Ei, Dotter, Butter und Salz zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen. Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und Scheiben ausstechen (7 cm Durchmesser). In jede Papierbackform eine Teigscheibe legen und den Rand mit den Fingern formen.

Frischkäse, Ei, Sauerrahm, Salz, Pfeffer und Thymian verrühren. In jede Teigscheibe einen Esslöffel davon gießen. Dann können die Quiches nach Geschmack belegt werden. Bei mir gab es diesmal Salami, Speck, getrocknete Tomaten, Thunfisch und Oliven.

image

Category: Snacks, Vorspeisen

Mohnbuchteln

Posted on by 0 comment

Ein Aufwand der sich lohnt!

image

Buchteln brauchen Zeit. Die muss man sich hin und wieder nehmen, da es sich wirklich lohnt!

Zutaten:

  •  150 ml warme Milch
  •  30 g Kristallzucker
  •  21 g Germ (1/2 Pkg.)
  •  250 g Mehl
  •  2 Dotter
  •  1/2 Pkg. Vanillezucker
  •  abgeriebene Schale einer halben Biozitrone oder Zitronenaroma
  •  20 g Mohn
  •  40 g weiche Butter
  •  80 g Marmelade

 

Ca. 40 ml von der Milch mit Zucker verrühren und auf ca. 30 °C erwärmen. Germ darin auflösen und mit 30 g vom Mehl zu einem Dampfl verrühren. Dampfl mit Mehl bestreuen, zudecken und an einem warmen Ort ca. 30 Minuten aufgehen lassen. Das Volumen sollte sich deutlich vergrößern und an der Oberfläche sollten Risse entstehen.

Dotter, Vanillezucker und Zitronenschale verrühren, restliche Milch einrühren. Diese Mischung mit dem übrigen Mehl, Mohn, Butter und Dampfl mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Teig mit Mehl bestreuen, zudecken und bei Zimmertemperatur ca. 1 Stunde rasten. Das Volumen sollte sich verdoppeln.

Ca. 80 g Butter zerlassen, eine Auflaufform mit ein wenig davon ausstreichen. Teig durchkneten, auf einer leicht bemehlten Arbeistfläche ca. 1/2 cm dick ausrollen und Scheiben mit ca. 8cm Durchmesser ausstechen. In die Mitte jeder Teigscheibe ein wenig Marmelade geben. Teigstücke über die Fülle zusammennehmen und zusammendrücken. Buchteln in Butter tauchen und mit dem “Verschluss” nach unten in die Form setzen. Nochmal ca. 30 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Rohr bei 160°C Heißluft ca. 20 Minuten backen.

Dazu passt eine Vanillesauce.

imageimageimage

Cottage Cheese Weckerl

Posted on by 0 comment

Ein leckeres Gebäck ohne Mehl

image

Zutaten für ca. 6 Weckerl:

  •  200 g Cottage Cheese
  •  5 Eier
  •  100 g gemahlene Nüsse
  •  50 g Sesam
  •  50 g Leinsamen
  •  50 g Sonnenblumenkerne
  •  50 g Flohsamenschalen
  •  2 EL Kokosmehl
  •  1 Pkg. Backpulver
  •  1 TL Salz
  •  1 TL Brotgewürz
  •  1 EL Essig

 

Alle Zutaten mit dem Mixer verrühren und zu Weckerl formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Backrohr bei 180°C Heißluft ca. 40 Minuten backen.

Category: Brot, Low Carb

Lachsforelle aus dem Ofen

Posted on by 0 comment

Wenig Aufwand – tolles Ergebnis!

image

Zutaten für 2 Personen:

  •  2 Lachsforellenfilets
  •  2 Knoblauchzehen
  •  getrocknete Tomaten
  •  Cocktailtomaten
  •  Oliven
  •  Saft einer halben Zitrone
  •  3 EL Olivenöl
  •  Salz
  •  ein Schuss Weißwein

 

Fischfilets säubern, salzen und in eine ofenfeste Form legen. Zitronensaft, Olivenöl und 1 gepresste Knoblauchzehe vermischen und Fischfilets damit bestreichen. Halbierte Cocktailtomaten, würfelig geschnittene getrocknete Tomaten, halbierte Knoblauchzehe und in Scheiben geschnittene Oliven über den Fisch geben. Mit einem Schuss Weißwein übergießen und im vorgeheizten Ofen bei 190C Ober- und Unterhitze ca. 15 Minuten garen.

Category: Hauptspeisen, Low Carb
Folgen

Um bei neuen Posts benachrichtigt zu werden, einfach deine eMail Adresse eingeben und Anmelden klicken!

Schließe dich den anderen Followern an: